Bei Conti werden starke Zahlen erwartet

Die Continental hat sich nach Einschätzung von Automobilanalysten auch im dritten Quartal vom schleppenden Branchentrend abkoppeln können. Dank des starken Wachstums bei elektronischen Bremssystemen und anziehenden Aufträgen bei Winterreifen werde das Quartal einen substanziellen Beitrag zum Neun-Monats-Ergebnis beisteuern, das der Dax-Aufsteiger an diesem Mittwoch (29. Oktober) in Hannover veröffentlichen wird. Die von der Wirtschaftsnachrichtenagentur dpa-AFX befragten Analysten rechnen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres mit einem Nettoergebnis zwischen 266 und 309 Millionen Euro. Sollte die Conti allerdings – wie zum Halbjahr angedeutet – von der Möglichkeit einer Wertberichtigung auf latente Steuern Gebrauch machen, prognostizieren zumindest einige Experten ein im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (217 Mio. Euro) auf 186 bis 228 Millionen Euro gesunkenes Ergebnis.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.