Rekorde beim Pkw-Reifenabsatz in Polen

Der polnische Pkw-Reifenmarkt entwickelte sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2003 äußerst dynamisch und hat bei Winterreifen um 13, bei H-Sommerreifen um 21 und bei Offroad-Reifen um 54 Prozent zugelegt. Der Absatz an Budget-Reifen stieg zwar auch, aber unterdurchschnittlich um 2 Prozent. Insgesamt wurden 5,4 Millionen Pkw-Reifen oder acht Prozent mehr als in den ersten neun Monaten des Vorjahres verkauft.

Analysten erwarten, dass dies positive Effekte auf die beiden noch an der Börse gehandelten Reifenhersteller Stomil Olsztyn und Debica haben könnte, die den Heimatmarkt zu mehr als 50 Prozent beherrschen. Stomil Olcztyn gehört allerdings bereits zu 99 Prozent zu Michelin und Debica mehrheitlich zu Goodyear. Die beiden polnischen Hersteller profitieren mit ihrem hohen Exportanteil von der Stärke des Euro.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.