Goodyear will 100 Millionen Dollar in Huntsville sparen

Goodyear Tire & Rubber schätzt die jährlichen Einsparungen durch die Schließung des Dunlop-Werks in Huntsville, Alabama, auf rund 100 Millionen US-Dollar. Details der Schließung gab der in Finanznot geratene amerikanische Konzern nun in einer Pressemitteilung bekannt. In Zusammenhang mit der Werksschließung, die bis zum 5. Dezember stattfinden soll und rund 1.100 Mitarbeiter betrifft, rechnet Goodyear noch im vierten Quartal mit Rationalisierungskosten in Höhe von rund 155 Millionen US-Dollar sowie vorzeitigen Abschreibungskosten in Höhe von rund 100 Millionen Dollar. Hinzu kommen Direktzahlungen über rund 85 Millionen Dollar, von denen 65 Millionen über die nächsten drei Jahre fällig werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.