Ein Kleber hilft immer

Der Michelin-Konzern verfolgt nahezu weltweit erfolgreich seine so bezeichnete Mehr-Marken-Strategie. Darin spielt neben der Weltmarke Michelin in Europa die ursprünglich ebenfalls französische Marke Kleber eine wesentliche Rolle. Damit es sich dabei um eine tragfähige Rolle handeln kann, wurde vor drei, vier Jahren bereits entschieden, in diese Marke europaweit entsprechend zu investieren. Das sind keine Absichtserklärungen geblieben, sondern ausgehend von einer kleinen Basis gibt Kleber – eine Medium- oder Economy-Marke – für Werbung in Deutschland ziemlich exakt so viel aus wie der Goodyear-Konzern für seine Premium-Marke Dunlop. Marken entstehen nicht über Nacht und sie sterben auch nicht über Nacht. Kleber hat sich auf einen langen Weg eingerichtet und inzwischen zeichnet sich weitaus mehr als nur ein kleiner Erfolg ab.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.