Degussa erhöht China-Kapazitäten für Reifenfüllstoffe

Die Degussa AG (Düsseldorf), einer der weltweit führenden Hersteller von Carbon Black (Ruße) für die Gummi- und Reifenindustrie, erhöht ihre Produktionskapazitäten im chinesischen Qingdao. Dort, in einer der dynamischsten Wirtschaftsregionen Chinas, der Provinz Shandong, betreibt das Unternehmen zusammen mit den Partnern Zhenya Carbon Black Company und DEG (Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH) das Jointventure Qingdao Degussa Chemical Company, Ltd. (QDCC). Das Werk verfügt über eine Kapazität von 50.000 Tonnen/Jahr. „Wir erhöhen unsere Produktionskapazität bis Ende des Jahres 2004 um über 20.000 Tonnen”, erläutert Robert Wissner, Leiter des Degussa-Geschäftsbereichs Füllstoffsysteme & Pigmente. Durch diese Erweiterung stärkt Degussa ihre Marktposition als ein führender “Carbon Black”-Anbieter im Reich der Mitte. Wissner: „Darüber hinaus prüfen wir weitere Wachstumsoptionen an anderen chinesischen Standorten.”

Der chinesische Reifen- und damit auch der Rubber Black-Markt, befindet sich derzeit im Umbruch. „Die Nachfrage nach hochwertigen Rubber Blacks, wie wir sie bei QDCC seit Beginn an produzieren, boomt”, bestätigt Wissner. Bereits heute ist China der größte Markt für Lkw-Reifen und insgesamt der drittgrößte Reifenmarkt der Welt. Triebkraft der sprunghaften Nachfrage ist das verstärkte Engagement globaler Automobilproduzenten und großer internationaler Reifenhersteller im Reich der Mitte sowie der massive Ausbau des chinesischen Straßen- und Autobahnnetzes. Schon jetzt verfügt China, nach den USA, über das zweitgrößte Schnellstraßennetz der Welt, weitere 270.000 Kilometer befinden sich derzeit im Bau.

Degussa, die in China seit 1988 Spezialchemieprodukte herstellt, verfügt dort inzwischen über 15 Unternehmen mit Produktionsstandorten in Beijing, Guangzhou, Nanning, Qingdao, Shanghai und Hongkong. Die breite Produktpalette – sie umfasst Carbon Black, Aminosäuren, Polyurethanschaumadditive, Chemikalien zur Wasseraufbereitung, Bauchemikalien sowie Initiatoren für die Kunststoffherstellung – richtet sich über China hinaus auch an Kunden in ganz Asien. Degussa (China) Co., Ltd., Beijing, eine Holdinggesellschaft für ihre chinesischen Aktivitäten, unterstützt als Dachgesellschaft des Degussa-Konzerns in China die Degussa-Geschäftsbereiche durch eine so genannte Serviceplattform. Degussa beschäftigt heute in China mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2002 erwirtschaftete der Konzern dort einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro.

Der Degussa-Geschäftsbereich Füllstoffsysteme & Pigmente ist einer der größten Carbon Black-Hersteller der Welt. Erst kürzlich nahm er im brasilianischen Paulinha eine der modernsten Produktionsstätten in Betrieb. Der Geschäftsbereich konzentriert sich als Spezialist für Oberflächenchemie und -physik auf die Herstellung und Anwendung von Carbon Black, Performance Silicas, Mattierungsmitteln, funktionellen Organosilanen und Blaupigmenten. Die Bandbreite der Abnehmer ist dabei vielfältig: Hersteller für Reifen und technische Gummiartikel gehören ebenso zum Kundenkreis wie die Druck-, Lack- oder Kunststoffindustrie.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.