1. First Stop-„flagship-store“ für Europa in Darmstadt

Der seit vielen Jahren fest etablierte First Stop-Betrieb im südhessischen Darmstadt hat in den vergangenen Wochen ein völlig neues Erscheinungsbild erhalten. Hintergrund für diesen neuen Auftritt ist die Entscheidung, innerhalb Europas einen First Stop-Betrieb als beispielhaften Partner-Betrieb darzustellen.

Dies dürfte mit dem dieser Tage im neuen Glanz vorgestellten Darmstädter First Stop-Betrieb eindrucksvoll gelungen sein. Im Rahmen der 2. First Stop-Partner-Tage wurde den Kunden nicht nur ein Reifenfachhandelsbetrieb in neuem Innen- und Außendesign aufmerksamkeitsstark präsentiert. Zahlreiche Eröffnungsangebote in Form von Autoservice-Angeboten waren ferner für Stamm- und Neukunden Grund genug, gerade zu diesem Zeitpunkt bei First Stop in Darmstadt vorbei zu schauen.

Bereits von außen wirkt das über das gesamte Grundstück und alle Gebäude eindrucksvoll wirkende First Stop-Erscheinungsbild. Dies setzt sich innerhalb der Gebäude, die in punkto Platzausnutzung und Orientierung weiter optimiert wurden, fort. In den Verkaufsräumen beeindrucken das moderne Ambiente, die klare Strukturierung der einzelnen Bereiche und übersichtliche Regale. Nicht nur hier, sondern auch an den Montageplätzen setzt sich das Ambiente der Innenräume fort. In der fünf Bühnen umfassenden Montagehalle wurde in diesem Rahmen ebenfalls investiert: Neben einer modernen, funkgesteuerten Achsvermessungsanlage wurde eine neue Hebebühne gekauft. Weiter wurde der Fachbetrieb durch entsprechende Mitarbeiterschulungen und die Nachrüstung der Montagemaschinen zum RFT (Run-Flat-Technologie)-zertifizierten Betrieb.

Auffällig ist, dass sich Belegschaft und Kunden im Darmstädter First Stop-Betrieb jetzt noch wohler fühlen – dies zeigen vor allem die Kommentare der Kunden, die sich positiv über den neuen Unternehmensauftritt äußerten. Als bemerkenswert wurde immer wieder die stringente Umsetzung des neuen Gesamtauftritts genannt, der sich zum Beispiel durch Werbemotive von der Außenfassade über die Verkaufsräume bis hin zu der Montagehalle zieht und so einen einheitlichen Auftritt widerspiegelt, der in Verbindung mit der erfahrenen Verkaufs- und Montage-Mannschaft sowie dem ausgebauten Maschinenpark für Kompetenz, Modernität und technologischen Fortschritt des Betriebes steht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.