Tauchwanne zum Lokalisieren von Reifen-/Schlauchdefekten

Montag, 8. September 2003 | 0 Kommentare
 
Tauchwanne zum Lokalisieren von Reifen-/Schlauchdefekten
Tauchwanne zum Lokalisieren von Reifen-/Schlauchdefekten

Als „ausgereifte und lohnende Arbeitshilfe beim Prüfen von Pkw-Rädern und -Schläuchen“ bezeichnet die Herkules Hebetechnik GmbH ihre Pkw-Reifenprüfwanne „P 900“. Dank einer leichten und komfortablen Bedienung sollen sich enorme Zeit- und somit Kosteneinsparungen beim Einsatz des Gerätes realisieren lassen. Das Lokalisieren einer Schadstelle erfolgt bei der „P 900“ durch das komplette Eintauchen des Reifens/Schlauches in die feuerverzinkte Prüfwanne.

Die vollautomatische Tauchvorrichtung arbeitet pneumatisch – laut Anbieter ist dafür in der Werkstatt lediglich ein Druckluftanschluss mit acht bar erforderlich. Die Prüfwanne hat einen Durchmesser von 800 mm und nimmt Räder bis maximal 300 mm Breite auf. .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *