Doch engere Bindung zwischen Hankook und Michelin?

Nachdem Michelin sich vor einigen Monaten mit 10 Prozent am Aktienkapital des Reifenherstellers Hankook beteiligte, stiegen die Aktien des koreanischen Reifenherstellers Hankook rasant in die Höhe. Offiziell sollte mit diesem Kauf nur die Zusammenarbeit mit dem Michelin-System Pax bestärkt werden. Nun aber glauben Analysten, diese Vereinbarung sei viel weitgehender.

Michelin hat vor 15 Jahren bereits versucht, in Korea eine eigene Produktion aufzubauen und ist damit gescheitert. Auch die Pläne von Goodyear wurden in dieser Zeit insbesondere von den Gewerkschaften und weiten Teilen der Öffentlichkeit torpediert. So erschienen damals koreanische Zeitungen mit Schlagzeilen wie: „Goodyear, the unwelcome giant“. Nachdem Michelin aber weltweit eine erfolgreiche Mehr-Marken-Strategie eingeführt hat, werden Produktionsmöglichkeiten für billigere House- und Private Brands gesucht oder Reifen, deren Preisniveau unter Kleber bzw. in USA Uniroyal angesiedelt ist. Es wird nun spekuliert, dass Michelin in Europa und den USA auch im Vertrieb mit Hankook eine Zusammenarbeit forciert und andererseits Zugang zu Produktionsstätten in Korea und China findet, wo Massengrößen im Off Take hergestellt werden könnten. Von Michelin war noch keine Stellungnahme zu bekommen bisher.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.