Längere Arbeitszeiten im Conti-Werk Stöcken?

In einem kurzen Fernsehbericht des Norddeutschen Rundfunks (NDR 3) beklagt Continental die nicht ausreichende Wettbewerbsfähigkeit des Stammwerkes Stöcken. Wenn es nicht gelinge, den Standortnachteil gegenüber Fabriken in Niedriglohnländern auszugleichen, könnte Produktion dorthin verlagert werden. Eine Möglichkeit wird darin gesehen, die Wochenarbeitszeit (derzeit 37,5 Stunden) in Stöcken anzuheben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.