Wird EU-Gesetzgebung Reifenproduktion beeinflussen?

Die Europäische Kommission plant derzeit im Rahmen ihrer Gesetzgebungskompetenz, die Menge an ausgestoßenen fluorierten Treibhausgasen (FCKW) bis 2010 um 25 Prozent zu verringern. Eines der schädlichsten Treibhausgase, das Schwefelhexafluorid, kommt etwa in Reifen vor und schädige die Ozonschicht 23.900 Mal stärker als Kohlendioxid, schreibt die Europäische Kommission in dem „Vorschlag für eine Verordnung zur Verringerung der Emissionen fluorierter Treibhausgase“. Sollte der Vorschlag umgesetzt werden, müssten sich EU-Staaten, die sich nicht daran halten, auf Sanktionen einstellen und nicht EU-Mitglieder dürften Produkte, in denen die besagten Treibhausgase enthalten sind, nicht einführen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.