Beitrag Fullsize Banner NRZ

Titan weiterhin tief in den roten Zahlen

Der US-Reifen- und Räderhersteller mit Schwerpunkten im AS- und EM-Segment Titan International (Quincy, Illinois) blieb auch im zweiten Quartal bzw. in der ersten Jahreshälfte in den roten Zahlen. Der Umsatz in den ersten sechs Monaten stieg im Vergleich zum Vorjahr zwar von 250 Mio. auf 260 Mio. US-Dollar, der Verlust nahm jedoch von 2,5 Mio. (1. Hj. 2002) auf 14,1 Mio. Dollar zu. Titan beklagt hohe Rohstoffkosten und die anhaltende Marktschwäche, so seien in 1997 in Nordamerika noch 8.300 vierradangetriebene Traktoren verkauft worden, in 2002 nur noch 3.300. Titan setzte in den ersten sechs Monaten 154 Mio. Dollar im AS-Bereich (nach 150,5 Mio.) und 86,2 Mio. Dollar im EM-Bereich (nach 76,5 Mio.) um.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.