Steht die Wende am Automobilmarkt kurz bevor?

Scheinbar steht die Trendwende bei den Neuzulassungen in Deutschland unmittelbar bevor. Nach dreieinhalb Jahren mit Einbußen sehen sich die Autobauer in dieser Annahme durch einige Faktoren gestützt. So erwarten die Wirtschaftsforscher etwa einen stärkeren privaten Konsum durch das geplante Vorziehen der Steuerreform. Hinzu komme, dass das durchschnittliche Alter eines Fahrzeugs auf deutschen Straßen mittlerweile bei 7,2 Jahren liegt, was einen hohen Ersatzbedarf erwarten lasse. Auch die absehbaren Prämien der Autobauer zur IAA in Frankfurt im September lässt die Branche hoffen.

Trotz dieser positiven Erwartungen der Automobilindustrie sei aber für 2003 im Vergleich zum Vorjahr kein Plus vor der Zahl der Neuzulassungen zu erwarten, da während der ersten sechs Monate noch ein deutlicher Rückgang von einem Prozent hingenommen werden musste. Doch im kommenden Jahr werde es erstmals seit 2000 wieder ein Wachstum auf dem inländischen Automarkt geben. Dies solle selbst für das Sorgenkind der Branche, den Nutzfahrzeugen, gelten. Während in den vergangenen Jahren lediglich das Exportgeschäft florierte, stehen der Schlüsselindustrie also auch auf dem heimischen Markt wieder rosigere Zeiten bevor.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.