Michelin peilt den 199. WM-Rallye-Sieg an

Die zweite Saisonhälfte der Rallye-Weltmeisterschaft startet auf deutschem Grund und Boden: Die Rallye Deutschland mit Start- und Zielort in Trier gehört neben den beiden Formel 1-Rennen auf dem Nürburgring und in Hockenheim zu den Höhepunkten des heimischen Motorsport-Kalenders. Erneut mehr als 200.000 Zuschauer erwarten die Veranstalter entlang der insgesamt 22 Wertungsprüfungen, viele davon aus den Nachbarländern Frankreich, Luxemburg, Belgien und Holland sowie zahlreiche schwedische und norwegische Fans. Nach sechs Siegen bei den sieben ersten Saisonläufen dieses Jahres hofft Michelin in Deutschland auf den 199. WM-Erfolg der Firmengeschichte insgesamt. Im Vorjahr konzentrierte sich das Geschehen für jede der drei Rallye-Etappen auf eine andere Region. Da diese Ballung jedoch enorme Probleme mit den Zuschauer-Massen mit sich brachte, haben die Veranstalter das Konzept geändert: Jetzt verteilen sich die insgesamt 22 Wertungsprüfungen über 388,23 Kilometer bunt durchmischt auf den dreitägigen WM-Lauf. Und noch eine wichtige Änderung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.