Feindliche Übernahme auf unsicheren Füßen

Wie der amerikanische Automobilzulieferer ArvinMeritor Inc. jetzt mitteilt, habe das Unternehmen noch keine Übereinkunft mit seinen Banken erzielt, die das Übernahmeangebot für den größeren Wettbewerber Dana Corp. in Höhe von 2,2 Milliarden US-Dollar mittragen sollen. Diese Vorgehensweise sei ungewöhnlich, so ein Sprecher des Handelsministeriums im US-Bundesstaat Ohio, wo Danas Zentrale beheimatet ist. Es sei für die Dana-Aktionäre wichtig zu wissen, dass die Finanzierung der feindlichen Übernahme durch ArvinMeritor noch nicht auf sicheren Füßen stehe, so der Sprecher weiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.