Gericht urteilt erneut über Conti-Werksschließung in Mexiko

Donnerstag, 10. Juli 2003 | 0 Kommentare
 

Das dritte Bundesbezirksgericht in Mexiko-Stadt hat der Revision der Gewerkschaft SNRTE mit Datum vom 24. Juni recht gegeben. Das Gericht hat also festgestellt, dass ein Streik im von der Continental 1999 erworbenen und später geschlossenen Werk des Reifenherstellers Hulera Euzkadi, S.

A. de C.V.

, in Guadalajara eben nicht "unzulässig" sei, wie die mexikanische Bundesschiedsstelle im März noch geurteilt hatte. In dem Werk, das die Continental vor rund 18 Monaten wegen "der mit Abstand schlechtesten" Produktivität im Konzern geschlossen hatte, kämpfen seither 1.164 Mitarbeiter des Reifenherstellers für die Wiederaufnahme der Produktion und um ihre Arbeitsplätze.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *