Fiat legt Restrukturierungsplan vor

Der finanziell schwer angeschlagene Fiat-Konzern plant weitreichende Restrukturierungen, in deren Rahmen zwölf der insgesamt 138 Konzernwerke geschlossen und 12.300 Jobs verloren gehen sollen. Betroffen sind vor allem die Landmaschinentochter Case New Holland und die Lkw-Sparte Iveco. Fiat hat außerdem beschlossen,bis 2006 insgesamt 17 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung sowie in neue Produkte zu investieren. Ferner erfolgt eine Kapitalerhöhung um 1,8 Milliarde Euro.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.