Nokian kann mit Winterreifen überdurchschnittliches Geschäft erwarten

Das anstehende Geschäft mit Winterreifen soll in Europa Analysten zufolge ein gutes werden. Der Grund: Nachdem der März noch einmal richtig kalt gewesen ist, seien die Lagerbestände auf unter sechs Millionen Einheiten gesunken, was einen Bestand von 15 Prozent unter dem normalen Niveau bedeute. Und da andererseits die Steigerungsraten beim Winterreifenverkauf weit über denen des gesamten Reifenmarktes liegen (der BRV hat + 8,3% für die vergangene Saison in Deutschland errechnet), erwarten die Analysten insbesondere für Nokian Tyres ein überdurchschnittliches Wachstum im jetzt anstehenden Winterreifengeschäft, denn der finnische Hersteller erzielte im vergangenen Jahr 73 Prozent seiner Gewinne im Pkw-Reifenverkauf mit den Pneus für die kalte Jahreszeit.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.