Continental expandiert im asiatischen Markt

Continental Teves Corporation (CTC) in Tokio hat jetzt einen Vorvertrag zur Übernahme der Radsensorensparte der Nagano Japan Radio Co., Ltd. (NJRC) unterzeichnet. NJRC fertigt bereits heute in ihrem chinesischen Werk Radsensoren ausschließlich für Continental Teves, innerhalb der Continental AG zuständig für Bremsen- und Fahrwerksysteme, wie das Unternehmen aus Hannover mitteilt. Dadurch stärkt die Continental AG ihre Position im wachsenden asiatischen Automobilmarkt. “Diese Akquisition wäre ein weiterer Baustein für unsere langfristig angelegte Asien-Strategie”, sagt Dr. Wolfgang Ziebart, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Continental AG, und zuständig für Continental Teves. “Mit der Etablierung einer lokalen Produktion begegnen wir dem erhöhten Preisdruck und rücken näher an unsere Kunden”, so Ziebart. CTC – eine Tochter von Continental Teves (51 Prozent) und Nisshinbo Industries – produziert elektronische und hydraulische Bremssysteme für japanische und koreanische Automobilhersteller. NJRC liefert bereits seit 1997 die darin integrierten Radsensoren in Lizenz. Der japanische Standort Nagano fungiert als Hauptsitz für Forschung und Entwicklung, Verwaltung, Vertrieb etc. Die Produktion erfolgt hauptsächlich im chinesischen Werk der 100-prozentigen NJRC-Tochter, NJRC (Lianyungang) Electronics Co., Ltd, (LYG) in Lianyungang, China. Raddrehzahlsensoren sind wesentlicher Bestandteil des Elektronischen Stabilitätsprogramms ESP. NJRC beschäftigt im Bereich Radsensoren etwa 1.350 Mitarbeiter. 2002 wurden 12,5 Millionen Radsensoren produziert; der Umsatz betrug rund 55 Millionen Euro. CTC würde die ganze Radsensorensparte von NJRC übernehmen – sowohl den japanischen Geschäftsbereich als auch das Werk in Lianyungang – und die dortigen spezifischen Funktionen mit Radsensor-Know-how in die CTC-Organisation integrieren.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.