www.reifencheck.de verweist nun auf DVR-Webseiten

Dienstag, 24. Juni 2003 | 0 Kommentare
 

Noch bis vor kurzem landeten Internet-User nach Eingabe der Adresse www.reifencheck.de nicht auf der offiziellen Website der ReifenCheck-Aktion, sondern bei der Dunlop-Präsenz im World Wide Web (siehe unsere Meldung vom 13.

6.). "Bereits im Jahr 1999 hat Dunlop die Rechte an den Website-Adressen www.

reifencheck.de und www.reifen-check.

de erworben", erklärt Dunlop-Geschäftsführer Christian Stein gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG. "Jetzt, vier Jahre später, kam es unter anderem in der Zeitschrift ‚Test' der Stiftung Warentest im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum Start der diesjährigen Aktion zu der Veröffentlichung der falschen Adresse www.reifencheck.

de. Richtig hätte es heißen müssen www.reifencheck2003.

de", so Stein weiter. Der Reifenhersteller habe dem DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat) als Initiator der Aktion "nach Bekanntwerden dieses Fehlers unmittelbar das Angebot gemacht", die Domain www.reifencheck.

de direkt auf die Adresse www.reifencheck2003.de umzuleiten.

Ein Vorschlag, dem nach Steins Aussagen von Seiten des DVR zugestimmt wurde, weshalb inzwischen die Schaltung dieser Umleitung veranlasst worden sei. Zurzeit führt die Eingabe der Adresse www.reifencheck.

de bzw. www.reifen-check.

de direkt zur Homepage des DVR. Erstaunlicherweise hat der DVR auf den eigenen Seiten jedoch einen aktuellen Hinweis auf die noch bis Ende Juni laufende ReifenCheck-Aktion 2003 bzw. die Webadresse www.

reifencheck2003.de recht gut versteckt..

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *