Hayes Lemmerz steigert Verkäufe und wird profitabler

Nach Entlassung aus dem Konkursverfahren gemäß Chapter 11 am 3. Juni veröffentlicht der weltgrößte Räderhersteller Hayes Lemmerz Int. (Northville/Michigan) jetzt seine Zahlen für das erste Geschäftsquartal des Jahres 2003 (geendet am 30.4.) und vermeldet gesteigerte Verkäufe und eine höhere Profitabilität im operativen Geschäft verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreszeitraum: Der Umsatz stieg auf 515,3 Millionen US-Dollar (+5,9%). Während im Vorjahr mit 14,6 Millionen Dollar noch tiefrote Zahlen geschrieben worden waren, konnte in diesem Quartal ein Plus vor den 1,3 Millionen im operativen Geschäft verzeichnet werden. Der Nettoverlust lag hingegen immer noch bei 22,6 Mio. $. Chairman, Präsident und CEO Curtis J. Clawson weist besonders darauf hin, dass gesteigerte Verkäufe und bessere Gewinne aus dem operativen Geschäft erzielt worden seien, obwohl sich die nordamerikanische Fahrzeugfertigung derzeit mit drei Prozent im Minus befindet.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.