DTM: Optimaler Grip auch bei Nässe

Mittwoch, 4. Juni 2003 | 0 Kommentare
 
DTM: Optimaler Grip auch bei Nässe
DTM: Optimaler Grip auch bei Nässe

Die Niederlausitz gilt als "die Sonne Brandenburgs" - eine der regenärmsten Gegenden der Republik. Und doch müssen die DTM-Teams natürlich auch auf dem Eurospeedway für nasse Bedingungen gerüstet sein. "Regen ist allerdings nicht gleich Regen", weiß Dunlop-Renndienstleiter Manfred Theisen.

"Die Palette der Meteorologen reicht von vereinzelten Schauern über schauerartigen Regen bis zu heftigen Gewittern und Dauerregen. Dem entsprechend ist es unsere Aufgabe, einen Regenreifen zu produzieren, der für alle Streckenverhältnisse optimalen Grip verspricht." .

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *