Fulda Partner der Jubiläumsveranstaltung “100 Jahre Solitude-Rennen”

Die Retro Classics, mit 35.000 Besuchern nach Angaben des Veranstalters Europas zweitgrößter Oldtimer-Veranstaltung, fand vom 7. bis 9. März 2003 in Stuttgart statt. Ein Schwerpunktthema war das bevorstehende Jubiläum “100 Jahre Solitude-Rennen”, das für die Zeit vom 25. bis zum 27. Juli 2003 geplant ist. Dazu wurden im Rahmen einer Ausstellung 1.500 Quadratmetern zahlreiche Exponaten aus dem Spektrum der Solitude-Rennen gezeigt, die zwischen 1903 und 1965 insgesamt 35-mal ausgetragen wurden. In den fünfziger Jahren wurde auf der Rennstrecke vor den Toren Stuttgarts um die Motorradweltmeisterschaft gefahren, in den sechziger Jahren gastierte dort sogar die Formel 1 mit ihren damaligen Spitzenfahrern. Fulda Reifen ist Partner der einmaligen Jubiläumsveranstaltung, zu der Rennfahrerpersönlichkeiten aus der ganzen Welt erwartet werden. Das war Aussagen des Reifenherstellers zufolge übrigens schon zu den aktiven Solitude-Zeiten so. Bereits vor dem zweiten Weltkrieg unterstützte das seit nunmehr 103 Jahren er-folgreich agierende Unternehmen die Solitude-Rennen. Auf der Retro Classics wurde die Partnerschaft erstmals demonstriert, wo die Fahrzeuge der Fulda Classic Line die Fahrzeugleistungsschau der Solitude-Rennfahrzeuge ergänzten. Die durchgängig schwarz lackierten Sportwagen der fünfziger und sechziger Jahre werden auch während der Jubiläumsveranstaltung eingesetzt, und zwar als Shuttle-Fahrzeuge für die Journalisten und VIPs. Dazu sollen die Oldtimer im Bereich der Zu- und Abfahrt der Rennstrecke bereitstehen, um die zugedachten Personen in den Rennpausen zu dem gewünschten Standort zu befördern. Damit ist die Fulda Classic Line auf dem gesamten 4,6 Kilometer langen Rundkurs für die rund 40.000 erwarteten Besuchern an diesem Wochenende zu sehen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.