Walker startet Kampagne zu Katalysatoren

Der Abgassystemspezialist Walker erweitert seine Produktpalette und deckt mit 500 Katalysatoren mehr als 3.500 Fahrzeugtypen und Modelle ab – und das Produktprogramm wird ständig erweitert. Zudem soll eine neue Kampagne Autofahrer und Werkstätten auf die Wichtigkeit von Katalysatoren und deren Wartung aufmerksam machen: Poster, Broschüren und Spiegelanhänger unterstützen die Aktion. Walker startet Kampagne zu Katalysatoren Der Abgassystemspezialist Walker erweitert seine Produktpalette und deckt mit 500 Katalysatoren mehr als 3.500 Fahrzeugtypen und Modelle ab – und das Produktprogramm wird ständig erweitert. Zudem soll eine neue Kampagne Autofahrer und Werkstätten auf die Wichtigkeit von Katalysatoren und deren Wartung aufmerksam machen: Poster, Broschüren und Spiegelanhänger unterstützen die Aktion. Die wichtige Rolle eines voll funktionsfähigen Katalysators für die Umwelt und das Fahrzeug, Tipps zur Fahrweise, damit der Katalysator nicht beschädigt wird, und die Notwendigkeit regelmäßiger Wartung – alle diese Themen deckt die Kampagne ab. ”Wir sehen es als unsere Aufgabe, Autofahrer und Werkstätten über die Wichtigkeit unserer Produkte und deren notwendige Wartung zu informieren”, so Jörn Russ, Sales & Marketing Direktor der Tenneco Automotive Deutschland GmbH (Walker ist eine Marke der Firma Tenneco). Eine EU-Studie hat gezeigt, dass für rund 70 Prozent der Europäer die Abgasemissionen von Fahrzeugen Umweltthema Nummer 1 sind. Viele Autofahrer hingegen wissen nicht, dass der Katalysator als wichtige Fahrzeugkomponente zur Abgasreinigung durch Unachtsamkeit sehr leicht beschädigt werden kann. Walker, ein Pionier in Sachen Katalysatoren, empfiehlt daher, den Katalysator regelmäßig in einer qualifizierten Werkstatt auf seine Funktionsfähigkeit prüfen zu lassen. Zudem sollte nach dem Winter auch Salz am Abgassystem entfernt werden, um einem Defekt vorzubeugen. Denn ein solcher Defekt schadet nicht nur der Umwelt, sondern wirkt sich auch negativ auf die Leistung und den Verbrauch des Fahrzeugs aus. Hier ein paar Tipps, was Autofahrer beachten sollten, damit der Katalysator nicht beschädigt wird: - Das Fahrzeug zum Starten nicht anschieben oder anschleppen - Den Kraftstofftank nie völlig leer fahren - Kurze Strecken vermeiden – dies verursacht eine erhöhte Kondensation der Abgase und somit Korrosion im Abgassystem - Vorsichtig über Bodenschwellen fahren - Regelmäßig zur Inspektion in die Werkstatt - Im Ausland nur bleifreien Kraftstoff tanken Die positive Wirkung von Katalysatoren auf die Umwelt ist unbestritten: So erzeugen heute 100 Neufahrzeuge so viel Abgasemissionen wie ein Neufahrzeug vor 20 Jahren.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten