Verkehrsunfall: Continental Tire North America angeklagt

Die Angehörigen dreier bei einem Verkehrsunfall in den USA getöteter Ehepaare haben nun Klage erhoben gegen Continental Tire North America Inc. und Ford Motor Co. Die sechs Personen waren in einem Ford Expedition mit Continental-Reifen des Modells General Grabber im Bezirk San Bernardino unterwegs, als ihr Reifen Luft verlor und sich der Wagen überschlug. Die Angehörigen der Unfallopfer behaupten nun, Ford habe das SUV wissentlich mit schadhaften Reifen ausgerüstet, wie der San Diego Daily Transcript berichtet. Vertreter der beiden beklagten Unternehmen wollten noch keinen Kommentar abgeben. Erst im vergangenen Herbst musste die amerikanische Tochtergesellschaft der deutschen Continental AG 600.000 Reifen zurückrufen, darunter auch das besagte Modell, das als Erstausrüstung unter anderem auf Ford Expedition montiert wurde.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.