Beru trotz Marktflaute operativ über Vorjahr

Die Beru AG (Ludwigsburg), Anbieter von Reifendruck-Kontrollsystemen, hat im Geschäftsjahr 2002/03 (31. März 2003) die Umsatzerlöse des Vorjahres erreicht und überschritt erneut die 300-Mio.-Euro-Umsatzgrenze. Trotz hoher Vorleistungen für den Anlauf neuer Produkte und Restrukturierungen bei einigen Tochtergesellschaften legte das operative Ergebnis um 2,7% auf 57,1 (55,6) Mio. Euro zu. Die Sparte Reifendruck-Kontrollsysteme verdoppelte ihr Umsatzvolumen nahezu von 10,7 Mio. Euro auf 20,5 Mio. Euro. Neuanläufe und steigende Ausstattungsraten bei den deutschen Herstellern waren maßgeblich für das gute Abschneiden. Mit den jüngsten Aufträgen im Nutzfahrzeugbereich wurden neue Technologienischen in der Reifendruckkontrolle erfolgreich erschlossen. Der Konzern hat am Elektronikstandort Bretten der Beru Electronics GmbH entwicklungstechnische Vorleistungen in Höhe von 10,3 Mio. Euro u. a. für die Entwicklung und Applikation der zweiten Generation der Reifendruck-Kontrollsysteme TSS erbracht und damit den Grundstein für Umsatzsteigerungen im neuen Geschäftsjahr gelegt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.