Goodyear ist Partner bei den “German 500” der “Champ Car Series”

Vom 9. bis 11. Mai geben die rund 800 PS starken “Champ Cars” im Rahmen der “German 500” auf dem EuroSpeedway Lausitz ihr einziges Deutschland-Gastspiel, und Goodyear ist als “Official Partner” beim fünften Lauf der Champ Car World Series mit dabei. Nicht nur alle Eintrittskarten und Broschüren werden deshalb das Goodyear-Logo tragen, sondern darüber hinaus wird die erste Kurve nach Start und Ziel auf Europas einzigem Superspeedway “Goodyear-Turn” heißen. Außerdem werden Teile der Streckenbegrenzungsmauern mit Goodyear-Schriftzügen versehen sein. ”Ich freue mich sehr auf die Champ Cars. Die deutschen Motorsportfans können bei den German 500 ein spektakuläres Motorsport-Ereignis erwarten”, erklärt Dr. Rainer Schieben, Geschäftsführer Goodyear Deutschland, “Goodyear ist eine amerikanische Firma, die Champ Cars sind eine typisch amerikanische Rennserie – das passt perfekt zusammen. Deshalb beteiligen wir uns bei den German 500 als Official Partner.” Schon jetzt wurden nach Aussagen des Reifenherstellers im Vorverkauf fast 50.000 Tickets abgesetzt, die Deutschland-Premiere der Champ Car World Series im Jahr 2001 lockte fast 150.000 Zuschauer an das Trioval des EuroSpeedway Lausitz. Das Rennen (Start Sonntag, 11. Mai, 14 Uhr) wird von den Fernsehsendern ARD (teilweise live), ORB (live) und Eurosport (zeitversetzt, 22.30 Uhr) übertragen. Auch im Rahmenprogramm der “German 500” ist Goodyear mit dabei: So tritt die V8STAR-Rennserie zu ihrem zweiten Saisonrennen an, und bei den 495 PS starken Silhouetten-Tourenwagen ist der Hersteller schließlich seit 2001 Reifenpartner der ersten Stunde. Die V8STAR wird im Rahmen der “German 500” übrigens nicht im Oval, sondern auf dem Grand Prix-Kurs des EuroSpeedway starten. Auch dort ist Goodyear ab sofort Namensgeber – und zwar in der zweiten Kurve nach Start und Ziel. Beim fünften Lauf vom 4. bis 6. Juli wird die V8STAR als erste deutsche Rennserie ein Rennen auf einem Highspeed-Ovalkurs austragen. Bei umfangreichen Testfahrten auf dem EuroSpeedway ermittelten die Goodyear-Ingenieure die spezifischen Anforderungen der V8STAR-Boliden und ließen die Ergebnisse eigenen Worten zufolge in spezielle Reifen für den Einsatz im Oval einfließen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.