Archiv für Mai, 2003

Bridgestone/Firestone will Reifensparte umstrukturieren

Freitag, 30. Mai 2003 | 0 Kommentare

Der Reifenhersteller Bridgestone/Firestone North American Tire (BFNT) plant derzeit, seine Reifensparte neu zu organisieren. Wie amerikanische Agenturen melden, sollen die Geschäftsfelder ab dem 1. Juni in vier operative Geschäftssegmente eingeteilt werden: Pkw-Reifen Ersatzmarkt, Pkw-Reifen Erstausrüstung, Lkw- und Busreifen sowie Off-Road-Produkte.

Lesen Sie hier mehr

Edward Fogarty legt Posten im Goodyear-Aufsichtsrat nieder

Freitag, 30. Mai 2003 | 0 Kommentare

Edward T. Fogarty ist von seiner Funktion als Aufsichtsratsmitglied bei Goodyear Tire & Rubber Co. zurückgetreten. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Tambrands Inc. begründete seinen Rückzug mit zunehmenden zeitlichen Verpflichtungen. Fogarty war Aufsichtsratsmitglied seit Juni 2000. "Eds Wissen um Konsumprodukte und sein Einblick ins Marketing waren sehr wertvoll für unser Unternehmen", lobt Goodyears Noch-Vorstandsvorsitzender Sam Gibara. Nach Fogartys Rückzug bleiben zehn Mitglieder im Aufsichtsrat des Unternehmens..

Lesen Sie hier mehr

Britische Tyre Plus-Kette geht in Kwik-Fit auf

Freitag, 30. Mai 2003 | 0 Kommentare

Kwik-Fit hat in Großbritannien eine Neuordnung aller zur Unternehmensgruppe gehörenden Fast-Fit-Outlets auf den Weg gebracht. Als Folge dessen werden beispielsweise eine Reihe Betriebe der zum Konzern gehörenden Tyre-Plus-Kette und auch deren Zentrale in Motherwell geschlossen: Von den bislang 256 Standorten werden nur 115 Servicecenter unter dem Kwik-Fit-Label weitergeführt..

Lesen Sie hier mehr

Erstausrüstungserfolge für Michelin bei Audi und Porsche

Freitag, 30. Mai 2003 | 0 Kommentare

Der neue Audi A6 Quattro wird werksseitig mit dem Michelin PAX-System ausgerüstet. Zum Einsatz kommen PAX-Varianten des Pilot Primacy in der Größe 215-650 R440 96Y (Sommer) sowie des Pilot Alpin in 205-640 R440 97H (Winter). Auch bei Porsche war der Reifenhersteller hinsichtlich eines Erstausrüstungsauftrags erfolgreich: Beim neuen Porsche 996 GT3 ist der erst kürzlich eingeführte Pilot Sport in der Größe 235/40 ZR18 (vorne) und 295/30 ZR18 (hinten) Serie.

Lesen Sie hier mehr

EM-Riesenreifen von Bridgestone auf der Intermat

Freitag, 30. Mai 2003 | 0 Kommentare

Anlässlich der Intermat 2003 in Paris – einer Fachmesse für den Hoch- und Tiefbau – zeigte Bridgestone neben der gesamten Produktpalette für Dumper, Radlader, Muldenkipper, Mobilkrane und Industriegeräte erstmals in Europa auch den nach eigenen Worten derzeit "größten Radialreifen der Welt". Der Riesenreifen mit der Bezeichnung "VELS" (V-Steel E-Lug S), der bezüglich Größe und Kapazität alles Bisherige in den Schatten stellen soll, wurde für die Intermat von Japan aus übers Meer und auf der Straße nach Frankreich transportiert, um dort dann mit einem Kran zum Bridgestone-Stand gebracht zu werden. Der "VELS" in der Dimension 59/80 R63 wiegt 5,2 Tonnen und hat einen Durchmesser von 4,03 Metern.

Lesen Sie hier mehr

Zeruma-Technologie auch bei Yokohama-Geländewagenreifen

Zeruma-Technologie auch bei Yokohama-Geländewagenreifen

Freitag, 30. Mai 2003 | 0 Kommentare

Die wachsende Zahl der Neuzulassungen von so genannten SUVs zeigt nach Ansicht von Yokohama, dass der Trend hin zu modernen und leistungsstarken Edelgeländewagen geht. Mit seinen beiden Modellen "AVS S/T type-1 (V801)" bzw. "AVS S/T type-2 (V802)" will der japanische Hersteller den Ansprüchen den Fahrzeuge dieser Kategorie gerecht werden, damit diese ihre Power auch optimal umsetzen können. Beide Reifen verfügen Herstellerangaben zufolge über einen "hervorragenden Fahrkomfort auf Asphalt und eine präzise Seitenführung, exzellentes Bremsverhalten sowie optimales Handling abseits der Straße". Eine spezielle Gummimischung zeichnet darüber hinaus für eine "besondere Abriebfestigkeit und einen beeindruckenden Grip" verantwortlich. Der "type-1" – angeboten in 17 Dimensionen von 245/70 R16 bis 295/45 R20 – ist für Geschwindigkeiten von bis zu 270 km/h zugelassen, der "type-2" – derzeit nur in der Dimension 275/45R19 erhältlich – sogar bis 300 km/h.

Lesen Sie hier mehr

Wolfgang Bredlau wechselt zur ATR

Wolfgang Bredlau wechselt zur ATR

Freitag, 30. Mai 2003 | 0 Kommentare

Zum ersten Juli 2003 übernimmt Wolfgang Bredlau (53) die Position des Vertriebsleiters Werkstatt- und Handelssysteme in der Dienstleistungszentrale der ATR International AG in Stuttgart. Bredlau war zuvor neun Jahre Marketingleiter beim Großhandelsunternehmen und ATR-Mitglied Wessels + Müller in Osnabrück. Mit Bredlau holt sich die ATR nach eigener Überzeugung einen ausgewiesenen Spezialisten für Werkstattkonzepte ins Haus, der bundesweit für die Betreuung aller Werkstattkonzepte – Meisterhaft, AC AutoCheck und autoPARTNER – verantwortlich ist.

Lesen Sie hier mehr

SupplyOn-Zusatzmodul soll Einkaufsprozesse vereinfachen

Freitag, 30. Mai 2003 | 0 Kommentare

SupplyOn – elektronischer Marktplatz für Automobilzulieferer – hat einen so genannten RfQ-Adapter (RfQ = Requests for Quotation) eingeführt, der einen vereinfachten Datentransfer zwischen SAP R/3-Systemen und der Internet-Plattform ermöglichen soll. Mittels des Adapters könne - so SupplyOn - der gesamte Einkaufsprozess ohne redundante Dateneingabe und somit ohne zusätzliche Fehlerquelle systemübergreifend abgewickelt werden. Die ZF Friedrichshafen AG ist demnach das erste Unternehmen, das den neuen Adapter für R/3-Systeme implementiert hat, und auch die Continental AG hat sich für dessen Einsatz entschieden: Nachdem die Implementierung bei Continental Teves in Frankfurt Anfang April 2003 abgeschlossen wurde, folge sie nun bei Continental Temic in Nürnberg.

Lesen Sie hier mehr

Barcode erleichtert Nachverfolgung von Reifenlieferungen

Freitag, 30. Mai 2003 | 0 Kommentare

Auch Reifen müssen, bevor sie am Fahrzeug montiert selbst rollen können, ihren Bestimmungsort erreichen – ein Vorgang, bei dem die Reifenindustrie mit ihren Logistikdienstleistern Hand in Hand arbeitet. Für Bridgestone setzt deshalb ab dem 1. Juni 2003 auch Fiege Logistik wie bereits zuvor ABX Logistik ein System ein, bei dem jeder Reifen mit einem Aufkleber versehen wird, dessen Barcode eingescannt wird. Damit soll eine direkte physische Sendeverfolgung möglich und jederzeit nachvollziehbar sein, wo sich eine Lieferung zum definierten Zeitpunkt befindet. "Der Kunde will jederzeit wissen, wo seine Sendung ist und auch für uns bringt die Sendeverfolgung per Barcode viele Vorteile. Mit dem neuen System ist dies problemlos möglich", meint Jürgen Geretschläger, Leiter Logistik bei Bridgestone Deutschland.

Lesen Sie hier mehr

Reifendruck-Kontrollsystem TSS von Beru jetzt auch für Lkw

Reifendruck-Kontrollsystem TSS von Beru jetzt auch für Lkw

Freitag, 30. Mai 2003 | 0 Kommentare

Ein zu geringer Reifendruck ist häufig Ursache von Pannen und schweren Unfällen. Das Reifendruck-Kontrollsystem Tire Safety System (TSS) der Beru AG überwacht permanent den Reifendruck - während der Fahrt und auch im Stand. Das System warnt den Fahrer zuverlässig bei zu geringem Druck und bei Reifenschäden. Bei Reifenschäden so frühzeitig, dass Unfälle - etwa durch einen geplatzten Reifen - vermieden werden können. Das System stellt somit einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit dar. Es wurde bereits von großen Automobilherstellern für die Serienausrüstung in Pkw freigegeben.

Lesen Sie hier mehr