Alligator Ventilfabrik startet Sicherheits-Offensive für Reifen

Freitag, 25. April 2003 | 0 Kommentare
 
Alligator bietet sowohl die Ventilsätze als auch die Radelektronik für die elektronische Reifendruckkontrolle an
Alligator bietet sowohl die Ventilsätze als auch die Radelektronik für die elektronische Reifendruckkontrolle an

Unter dem Motto "Druck-Fehler? Ausgeschlossen" startet die Alligator Ventilfabrik (Giengen) eine Vertriebsoffensive, um Werkstätten und Reifenhändler über das elektronische Reifendruckkontrollsystem (RDK) zu informieren, welches das Unternehmen gemeinsam mit Automobilherstellern des VDA-Arbeitskreises (Audi, BMW, DaimlerChrysler, Porsche und VW) sowie dem Partner Beru entwickelt und zur Serienreife gebracht hat. Das System gehört nach Aussagen von Alligator zu den wenigen von den deutschen Automobilherstellern für die Erstausrüstung freigegebenen Reifendruckkontrollsystemen, das sowohl bei plötzlichem als auch bei schleichendem Druckverlust, bei Minderdruck (Überlastung) und Überhitzung der Fahrzeugreifen Alarm schlägt. .

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *