China: Volkswagen drückt auf den Preis

Mittwoch, 16. April 2003 | 0 Kommentare
 

Wie Analysten vorrechnen, hat sich die Entwicklung des chinesischen Automarktes scheinbar verlangsamt. Während die Produktionszahlen im ersten Quartal 2003 noch um 127 Prozent anstiegen, legte die Zahl der verkauften Einheiten um 102 Prozent zu. Chinas größter Autohersteller Volkswagen, der einen Marktanteil von immerhin 25 Prozent bedient, hat unterdessen angekündigt, die Preise für sein äußerst erfolgreiches Modell Passat um etwa zehn Prozent zu senken.

Um die Wettbewerbsfähigkeit seiner Produkte weiter zu erhöhen, will Volkswagen bei seinen Modellen künftig eine Reihe zusätzlicher Extras anbieten. Die Preispolitik von Volkswagen in Shanghai werde dazu führen, so die Analysten, dass andere Hersteller folgen, was bereits im Ansatz zu sehen sei. Als Folge daraus werde sich die Gewinnspanne der Hersteller auf dem chinesischen Markt allerdings verschlechtern.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *