Scholz bietet neue Regal-Lösung für die Reifenaufbewahrung

Die Hofheimer Firma Scholz Regalsysteme GmbH hat auf der AMITEC in Leipzig mit einer neuer Lösung zur optimierten Lagerhaltung in Werkstatt und Reifenhandel aufgewartet: das multifunktionale M-Reifenregal. Das Regalsystem bringt insbesondere Vorteile durch die flexible Änderbarkeit der Regalmaße sowie die unkomplizierte Aufbauweise. Wie Geschäftsführer Gottfried Scholz erläutert, habe bei der Entwicklung des Regalsystems die alltägliche Praxis Pate gestanden: “Aus zahlreichen Gesprächen mit Chefs von Autohäusern und Serviceleitern ergab sich für unsere Entwicklung ein ganz neuer Weg – das System kann in der Feldbreite verändert werden.” Das Standardmaß allerdings werde eine Feldbreite von 100 Zentimetern sein, betont Scholz. Eine Umfrage unter den AMITEC-Besuchern habe ergeben, dass 96 Prozent der in der Regel einzulagernden Reifen einer Größe von 225 entsprechen. Ein Satz Reifen mit einer Breite von etwas über 90 Zentimeter passe also – ohne große Raumverschwendung – in ein einziges Regalfeld. Für etwaige Sondergrößen kann das M-Reifenregal, das im Übrigen als Warenzeichen anerkannt ist, flexibel angepasst werden, in der Breite wie in der Höhe. Mit dem Regalsystem aus Hofheim muss der Reifenhändler oder Werkstattbetreiber seine Wünsche und Bedürfnisse nicht mehr dem Markt unterordnen, sondern die angebotene Aufbewahrungsmöglichkeit passt sich eben den Ansprüchen des Nutzers an. Das M-Reifenregal basiert auf dem Baukastenprinzip und einem patentierten Traversenprinzip. Da liegt der Boden nicht mehr nur auf vier Eckpunkten, sondern vollflächig an den Seiten auf. Die 20, 30 und 40 Zentimeter breiten Böden werden in die Traversen eingedrückt, aus denen wiederum acht verschiedene Regaltiefen gebaut werden können. Durch die vielfältigen Umkantungen der Böden sei selbst die Mitte des Regals stabiler als herkömmliche Böden, verspricht der Hersteller. Das stabile Regal hat eine Feldtragkraft von 2,5 Tonnen. Ab Mitte Mai 2003 wird das neue Regalsystem ausgeliefert, verspricht der Hersteller – die Produktion lief kürzlich an, so dass bereits Bestellungen entgegengenommen werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.