Freigaben für Dunlop-Motorradreifen aus dem Internet

Unter der Internet-Adresse www.dunlop.de finden Motorradfahrer nicht nur Informationen zur Umrüstung auf Dunlop-Reifen, sondern ab sofort können von dort aus auch Freigabebescheinigungen ausgedruckt werden. Schließlich muss diese vom Biker mitgeführt werden, wenn die betreffenden Pneus nicht im Fahrzeugschein eingetragen sind. Auf diese Weise spart man sich den Weg zur Prüf- und Zulassungsstelle. Die Website gibt allerdings zudem Auskunft darüber, welche Reifen für die jeweilige Maschine verfügbar bzw. freigegeben sind oder auch wie man im Bedarfsfall an die nötige Bescheinigung kommt. Wer im Motorradbereich der Dunlop-Homepage auf “Reifenausrüstung” klickt, den führt ein Navigator selbsterklärend zum Ziel: Einfach mit einer Drop-Down-Liste das gewünschte Motorrad auswählen, und schon weiß man, welche Reifen passen, ob eine Freigabe benötigt wird, und ob sie verfügbar ist. Ein weiterer Klick, und die Bescheinigung erscheint auf dem Bildschirm und kann ausgedruckt werden. Je nach Motorradmarke muss das Blatt laut Dunlop noch vom Motorradvertragshändler mit Stempel und Unterschrift besiegelt werden. Biker ohne Internet-Anschluss können sich an ihren Händler oder an den Dunlop-Kundendienst, Abteilung PM-M, Dunlopstraße 2, 63450 Hanau, Telefon 06181/681956, Fax 06181/681515 wenden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.