Beitrag Fullsize Banner NRZ

Gutmann Messtechnik erhielt Bundespreis 2003

Bereits zum dritten Mal innerhalb der letzten sechs Jahre erhielt Gutmann Messtechnik (Ihringen) im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse München (IHM) den “Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk”. Das elektronische Mehrfunktions-Werkzeug “macs 40″ war dem hochrangigen Gremium eine Goldmedaille wert. Beim neuen elektronischen Werkstattgerät macs 40 handelt es sich um das erste markenübergreifende Tool, das sowohl zur Diagnose und Codierung von Kfz-Reifendruckkontrollsystemen als auch zu Abfrage und Rücksetzung der Motor- und ABS-Fehlerspeicher einschließlich OBD fungiert; dies bei allen Fahrzeugen, die über CARB-Stecker (OBD-Schnittstelle) verfügen. Somit sichert macs 40 Werkstätten auch in Zukunft die Teilnahme am lukrativen Räder- und Reifengeschäft – ein echter Nutzen für das Reifen- und Kfz-Handwerk. ”Mit dem neuen macs 40 haben wir bewusst eine kostengünstige Alternative geschaffen”, erklärte Gutmann-Geschäftsführer Roland Schuler, nachdem er den Bundespreis 2003 aus der Hand von Staatssekretär Dr. Tacke entgegennahm. “Der macs 40 eignet sich als Einstiegsgerät für die Werkstätten, die bisher keine Notwendigkeit für einen Diagnosetester unserer mega macs-Baureihe sahen. Deshalb haben wir gleich mehrere wichtige Funktionen in dem Gerät untergebracht.” Selbstverständlich unterstützen auch die größeren Gutmann-Geräte der mega macs-Baureihe alle Funktionen des macs 40. Bereits mit dem Download der neuen Software 2.6 können Partnerwerkstätten schon seit Jahresbeginn auf reifenspezifische Diagnose- und Codierfunktionen zugreifen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.