Hersteller von Kfz-Teilen mit geringem Bekanntheitsgrad

Der Kfz-Teile-Markt hat mit einem Umsatzvolumen von ca. € 15 Milliarden eine hohe Bedeutung. Viele Autofahrer aber kennen kaum die Marken der Teile, die von Autoherstellern bzw. Werkstätten eingebaut werden. Die 3hm Automotive GmbH, Strategie- und Managementberatung, hat zu diesem Thema eine aktuelle, repräsentative Befragung bei insgesamt 1.625 Autofahrern durchgeführt. Am bekanntesten ist noch Bosch, Vielfahrer und Sportautofahrer sind die besten Markenkenner. Die Automobilhersteller setzen höchste Qualität voraus und prüfen die Kfz-Zuliefer-Produkte auf hohem Niveau. Das ist Vorraussetzung, um im Erstausrüstungsgeschäft erfolgreich zu sein. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Lieferanten mit einer starken Marke in der Automobilindustrie auch in Zukunft Spitzenpositionen einnehmen werden. Wie aber sieht die Situation im Ersatzmarkt aus? Wie hoch ist bei den Autofahrern die Markenbekanntheit der Autozulieferer? 3hm Automotive hat im Rahmen des monatlichen “Car Trackers” ermittelt, dass lediglich nur gut ein Fünftel der Autofahrer spontan eine Teileherstellermarke nennen können. An erster Stelle rangiert die Marke Bosch mit 14%. Alle anderen Hersteller liegen bei 2% und darunter. Bei der Vorgabe von Marken fällt die Bekanntheit viel höher aus. Auch hier erreicht Bosch die Höchstmarke mit 95%, gefolgt von Siemens VDO mit 87%, Recaro mit 47%, Sachs mit 41% sowie Hella mit knapp 40%. Die anderen Hersteller liegen mit Ihrer Bekanntheit unter 40%. Bei der Kernzielgruppe der Markenkenner der Teilehersteller liegen weitere vier Marken über 50%. Hervorzuheben ist die starke Position von Recaro mit 71%. Diese Markenkenner sind gekennzeichnet als Vielfahrer und Fahrer von sowohl Sport- als auch Transportfahrzeugen. Die Automobilzulieferer, und dazu gehören auch die Reifenhersteller, müssen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, eine starke Marke schaffen, um ihr Marken-Image bei den Automobilherstellern, den Absatzmittlern im Handel, den Werkstätten und vor allem bei den Autofahrern zu verankern, ist das Resümee von 3hm. Kfz-Teile sind langlebige Produkte mit geringem Verbraucherinteresse. Die Autofahrer erwarten deshalb von den Servicebetrieben in erster Linie technische Kompetenz und dieses Markenprofil wird sich auch in konjunkturell mageren Zeiten immer gegen “preisgünstige Angebote” durchsetzen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.