Alcar expandiert, Göhrum spezialisiert

Mit zwei zusätzlichen Niederlassungen in Ludwigshafen und Chemnitz wird das bundesweite Servicenetz der Alcar Deutschland GmbH zum Start in die neue Leichtmetallräder-Saison weiter ausgebaut. Die Kundenbetreuung der Süd-Schiene mit den Bereichen Baden-Württemberg, Saarland und Teilen von Rheinland-Pfalz erfolgt künftig durch die Niederlassung in Ludwigshafen. Das Team in Chemnitz wird die Kunden im Gebiet Sachsen, Sachsen-Anhalt und Teilen von Brandenburg beraten und betreuen. Hierzu werden fünf Kundenbetreuer im Außendienst eingesetzt. Dieser Ausbau des Niederlassungsnetzes basiert auf der langjährigen, engen Zusammenarbeit mit dem Vertragspartner radpro Göhrum. Mit Auslauf des bestehenden Vertrages zwischen Göhrum und Alcar zum 1.3.2003 werden die beiden bisherigen Göhrum-Betriebe in Chemnitz und Ludwigshafen nun als Alcar-Niederlassungen mit den bekannten Mitarbeitern weitergeführt. Ein fünfköpfiges Hotline-Team wird zusätzlich nahtlos in das bereits etablierte Hotline-System der Alcar integriert. Somit wird den Engpässen in den Saisonspitzen, wie sie in der Vergangenheit gelegentlich aufgetreten sind, konkret entgegengewirkt. Über die bekannte Rufnummer 0180/262626-120 wird der Kunde direkt entsprechend seiner Postleitzahl in die zuständige Niederlassungen geroutet. Die neuen Alcar-Niederlassungen können die Aufträge somit direkt abwickeln und umgehend in das 24-Stunden- respektive 48-Stunden-Liefersystem einpflegen. So werden auch in punkto Lieferservice die Alcar-Kunden künftig durch die neuen Niederlassungen profitieren, denn für die bevorstehende Saison sind damit zwei wichtige neue Stützpunkte eingerichtet worden. Und für das immer größer werdende Stückzahlvolumen im deutschen Markt und dem wachsenden Trend der Just-in-Time-Lieferung vertraut Alcar nach einer positiven Testphase in 2002 auf die zuverlässige Versandabwicklung mit der Deutschen Post. Übrigens ist mit diesem Schritt verbunden, dass sich radpro Göhrum aus dem Geschäft mit Pkw-Stahlfelgen zurückzieht und sich auf Lkw- und Industrieräder konzentriert. Hersteller dieser Räder sind Hayes Lemmerz (Stahl) und Alcoa.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.