Bridgestone steigert trotz schwachem australischen Reifenmarkt Profit

Montag, 3. Februar 2003 | 0 Kommentare
 

Signifikante Preiserhöhungen für Naturkautschuk und synthetischen Gummi könnten zwar in 2003 zu einem Gewinnverfall in Australien führen, im vergangenen Jahr jedenfalls konnte Bridgestone down under den Gewinn auf 12,6 Millionen australische Dollar (= +41,2%) steigern. Der Umsatz stieg nur geringfügig auf 517 Mio. Dollar.

Die Profite kamen eher aus dem Nicht-Reifen-Bereich, das Reifengeschäft in Australien verharrt auf niedrigem Niveau. Nur große Anstrengungen hinsichtlich der Produktivität bzw. der Senkung der Produktionskosten würden – so das Bridgestone-Management besorgt – die Zukunft des Reifengeschäfts in Australien garantieren.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *