Snap-On gestärkt

Nachdem der US-Konzern Snap-On Inc. (Kenosha/Wis.) zum Ende 2001 kurzfristig in die Verlustzone geraten war, kann er jetzt für das vergangene Jahr erheblich bessere Bilanzzahlen vorweisen. Während der Umsatz mit 2,109 Milliarden US-$ (nach 2,096 Mrd.) nur geringfügig anstieg, wurden der Nettoverdienst (net earnings) auf 106 Mio. Dollar (nach 19 Mio.) gesteigert, die Schuldenlast (jetzt 342,3 Mio. Dollar) deutlich gesenkt und der Cashflow (224,1 Mio.) erheblich verbessert. Zur Snap-On-Gruppe gehören unter anderem die deutschen Firmen Hofmann-Werkstatt-Technik und mehrheitlich die Cartec GmbH.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.