Kölner Agentur „Aha!“ gewinnt Etat der Reifenmesse Essen

Im Rahmen einer Wettbewerbspräsentation konnte sich das Team von “Aha! – Agentur für Handelsmarketing” (Köln) den Etat der internationalen Reifenmesse Essen sichern. Damit liegt jetzt die Betreuung der Reifenmesse sowohl above als auch below the line in den Händen der Profis aus Köln, die durch einige Projekte für Goodyear in der Branche bekannt sind. Die Erstellung von Konzepten zur Weiterentwicklung der Fachmesse “Reifen” und Etablierung neuer Produktgruppen war die Aufgabe, die Aha! zu lösen hatte. Das Ziel war die Entwicklung eines Konzeptes zur weiteren Stärkung und Konsolidierung der Reifenmesse als internationale Leitmesse. Die Aufgabe umfasst auch den Aufbau und die Pflege von Marktkenntnissen und Verbindungen zu einschlägigen Meinungsbildnern, Fachverbänden, Verlagen und Ausstellern. Die Essener Messegesellschaft hatte, in Verbindung mit dem ideellen Träger der “Reifen”, dem BRV (Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.), den Etat im Oktober ausgeschrieben. Gesucht wurde eine Werbeagentur, die neben den üblichen Aufgaben der Mediaplanung, Anzeigenschaltung, Prospektentwicklung über fachspezifisches Know-how in der Reifen- und Werkstattbranche verfügt. All das trifft auf Aha! zu. Die verantwortlichen Agenturmanager Sabine Kochlowski (Geschäftsführung Kontakt), Markus Moll (Kreativ-Direktor) und Dr. Bernd Skorpil (geschäftsführender Gesellschafter Aha!) zu der neuen Aufgabe: “Integrierte Kommunikation ist heute ein Muss – und gleichzeitig ein vielmissbrauchter Begriff. Wesentlich ist, dass der Kommunikationsdienstleister nicht nur alle Disziplinen in erstklassiger Qualität anbieten muss, sondern diese Leistungen auch in optimaler Weise zu verknüpfen versteht.”

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.