Bridgestone macht in den USA mehr Gewinn als geplant

Die BFAH (Bridgestone Firestone Americas Holding) wird im laufenden Jahr einen Umsatz von 7,6 Milliarden US-$ erwirtschaften und damit einen operativen Gewinn von 190 Millionen US-$. Ein Nettogewinn von 70 Millionen US-$ wird nun prognostiziert. Bis dahin war man von 50 Millionen US-$ ausgegangen. Wegen des Reifenrückrufs hatte das Unternehmen im Vorjahr einen Verlust von 1,67 Milliarden US-$ erlitten. Wie es in einer internen Meldung heißt, sei das Geschäft schon wieder stabilisiert. Das sei schneller geschehen als man auch in den optimistischsten Annahmen hätte erwarten können. Das leidenschaftliche Engagement der 51000 Belegschaftsmitglieder unter dem Dach der BFAH wird für diesen Erfolg als Erklärung herangezogen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.