BMW Z4 mit vier exklusiven Bridgestone-Bereifungen

Der Supersportwagen Z4, mit dem BMW die Roadster-Tradition fortsetzt, wird exklusiv auf Notlaufreifen mit der Run-Flat-Technologie von Bridgestone stehen. Es kam in Nordamerika bereits im Oktober auf den Markt und wird ab dem Frühjahr 2003 auch europäische Sportwagen-Fans erfreuen. Der “Nachfolger” des Z3 ist mehr als nur ein Nachfolger. Er hat einen längeren Radstand und ist insgesamt etwas breiter und länger als der Z3. Das Sicherheitspaket reicht von der Beleuchtung über das Airbag-System bis zu der Bereifung: Bridgestone liefert den jeweiligen Motorgrößen und Fahrzeugausführungen des Z4 angepasste Reifen des neuen Profils “RE 050 RFT”. Zum Einsatz kommen die Größen 225/50 R16 92V, 225/45 R17 91W, 225/40 R18 88W und 225/35 R18 90W. Die Ingenieure von BMW und Bridgestone arbeiteten gemeinsam daran, die perfekte Abstimmung zwischen Fahrzeug, Reifen und der Elektronik im Hintergrund sicherzustellen. Die Run-Flat-Reifen von Bridgestone sind nun integrierter Bestandteil des Notlaufsystems Run-Flat-System-Component (RSC) von BMW. Bei angepasster Fahrweise und Geschwindigkeiten bis zu 80 Stundenkilometern kann der Z4 nach völligem Luftdruckverlust je nach Beladung und Fahrbahnbeschaffenheit noch bis zu 150 Kilometer zurücklegen – und somit die nächste Werkstatt oder einen sicheren Halteplatz erreichen. Der gefährliche oder unangenehme Radwechsel auf der Strecke ist nicht mehr notwendig und auch das Mitführen des Reserverades wird mit dem Notlaufsystem überflüssig. Zwischen BMW und Bridgestone besteht eine bereits langjährige Zusammenarbeit auf internationaler Ebene. Gemeinsam wurde eine Reihe von Projekten realisiert – und dabei die neue Hochleistungs- und Sicherheitstechnologie mit dem Namen “Run-Flat” vorangebracht, zum Beispiel für den Z8. Doch nicht nur für BMW, auch für den legendären Porsche 959 sowie für den luxuriösen Lexus SC 430 hat Bridgestone bereits Reifen mit Notlaufeigenschaften entwickelt und zum Einsatz gebracht. Weitere Projekte stehen an. Bei einem internationalen Trend zu erhöhtem Sicherheitsbewusstsein seitens der Endverbraucher sieht sich Bridgestone als Reifenhersteller, der bereits langjährige Erfahrungen mit Notlaufsystemen gesammelt hat, gut gerüstet für die Herausforderungen der Zukunft.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.