50 Jahre Winterreifen von Continental

Als Hersteller von Winterreifen kann Continental auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken. Bereits 1952 wurde mit dem M&S 14 der erste Winterreifen angeboten. Auf alles das, was sich an technischen Neuerungen bis zum heutigen Tag ergab, kann der Konzern nun mit einigem Stolz verweisen, denn er hat Maßstäbe gesetzt, auch und besonders für alle Wettbewerber. In 50 Jahren ist ja allerhand erreicht worden. Hielten die M&S-Reifen von Continental 1952 gerade mal 20.000 Kilometer, so ist man heute mit weniger als 50.000 Kilometern unzufrieden. Aber auch unter allen anderen anzulegenden Kriterien gibt es heute keinen Vergleich mehr mit früher. Winterreifen unterscheiden sich weder äußerlich noch im Fahrverhalten grundlegend von Sommerreifen, sie sind im Grunde sogar eine gute Allwetterbereifung. War hinsichtlich Höchstgeschwindigkeit 1952 bei 120 km/h das Ende der Fahnenstange erreicht, so schaffen die neuesten Reifen des Hauses auch eine Spitzengeschwindigkeit von 240 km/h.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.