Formel 1-Reglementsänderung betrifft auch Reifen

Das Formel 1-Reglement wurde für die kommende Saison – vorbehaltlich einer Bestätigung durch das FIA-World-Council, das am 12. Dezember tagt – geändert. Eine Veränderung betrifft die Reifen: Die beiden Reifenhersteller Bridgestone und Michelin dürfen künftig pro Team zwei verschiedene Reifenmischungen mitbringen statt wie bisher für alle Kundenteams insgesamt nur zwei unterschiedliche Varianten einzusetzen. Damit soll verhindert werden, dass die kleineren Teams Reifen erhalten, die beispielsweise zu Ferrari, aber nicht unbedingt zum eigenen Chassis passen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.