Westeuropa: Leichter Anstieg der Pkw-Neuzulassungen im September

In den USA wurden im September insgesamt über 1,22 Mio. Light Vehicles abgesetzt. Dies entspricht einem Rückgang um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat; verkaufstäglich bereinigt stiegen die September-Verkäufe jedoch um gut 3 Prozent. Der Absatz der deutschen Hersteller legte im Vergleich zum Gesamtmarkt kräftig zu: Mit 71.400 Fahrzeugen (+16 Prozent) bauten sie ihren Markt-anteil auf 5,8 Prozent aus (Anteil im September 2001: 4,8 Prozent). In den ersten neun Monaten wurden in den USA insgesamt 12,87 Mio. Light Vehicles abgesetzt (+1 Prozent). Dabei gingen die Pkw-Verkäufe um 2 Prozent zurück, der Absatz von Light Trucks stieg um knapp 4 Prozent. Die deutschen Anbieter verkauften in den ersten drei Quartalen 687.600 Light Vehicles (+4 Prozent) und bauten damit ihren Marktanteil auf 5,3 Prozent (im traditionellen Pkw-Sektor sogar auf 9,7 Prozent) aus. Dabei legten die Importfahrzeuge aus Deutschland kräftig zu (+11 Prozent), während der Absatz deutscher Fahrzeuge aus den Transplants in Nordamerika um 8 Prozent zurückging. In Lateinamerika zeigt sich im September ein unterschiedliches Bild: Erstmals in diesem Jahr wiesen in Brasilien sowohl die Pkw-Neuzulassungen (+32 Prozent) als auch die Verkäufe von Light Trucks (+6 Prozent) positive Veränderungsraten auf. Von Januar bis September lag der Absatz von Light Vehicles mit 1,02 Mio. Fahrzeugen allerdings noch 12 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahresvolumen. In Argentinien brach der Light Vehicle-Markt dagegen auch im September weiter ein: Die Pkw-Verkäufe sowie der Absatz von Light Trucks lagen um 57 Prozent unter dem jeweiligen Vorjahresergebnis. In den ersten neun Monaten unterschritt der Absatz von Light Vehicles mit 59.900 Fahrzeugen das Vorjahresniveau um 56 Prozent. In China setzt die Automobilindustrie im bisherigen Verlauf dieses Jahres ihren Wachstumskurs eindrucksvoll fort. Mit 679.300 abgesetzten Pkw wurde in den ersten acht Monaten 2002 das Ergebnis des Vorjahres um knapp 42 Prozent übertroffen. Bei den Nutzfahrzeugen betrug das Zulassungsplus 29 Prozent. Parallel zum Absatz stieg die Pkw-Herstellung um 43 Prozent auf 639.000 Einheiten und die Fertigung von Nutzfahrzeugen um 29 Prozent auf 1,39 Mio. Fahrzeuge.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.