Superior zieht sich aus dem Ersatzgeschäft zurück und will in China eine Fabrik bauen

Aluminiumfelgenhersteller Superior Industries gibt die eigenen US-Kapazitäten mit 14,5 Millionen Einheiten pro Jahr an, die in Ungarn (Jointventure mit den Otto Fuchs Metallwerken) sollen auf zwei Millionen ausgebaut werden. Ferner wird das US-Werk in Rogers (Arkansas) erweitert, innerhalb der nächsten zwei Jahre soll außerdem eine Fabrik in China errichtet werden, die ausschließlich für den Export bestimmt sein soll. Aufgrund der Auftragslage kalkuliert Superior mit Wachstumsraten von jeweils 15 Prozent in den nächsten drei Jahren. Das Ersatzgeschäft spielt nur noch eine marginale Rolle, so dass sich der vollständige Rückzug abzeichne.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.