Hochwasserhilfe für den Reifenfachhandel: Michelin und BRV leisten Unterstützung

Im August wies der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) seine Mitglieder in einem Rundschreiben auf die verheerenden Hochwasserschäden und die dramatische Situation in den betroffenen Gebieten hin. “Die Lage erfordert unsere solidarische Hilfe zu Gunsten der betroffenen Betriebe”, so appellierte BRV-Geschäftsführer Peter Hülzer, “egal ob durch Geld- oder Sachspenden, damit diese ihre Geschäfte so schnell wie möglich wenigstens notdürftig wieder aufnehmen können.” Die Michelin Reifenwerke KGaA (Karlsruhe) und einige Reifenfachhändler reagierten auf diesen Aufruf des BRV, indem sie sowohl Geld- als auch Sachspenden zur Verfügung stellten. In diesen Tagen erhalten nun die sieben BRV-Mitgliedsbetriebe, die durch das Hochwasser Gebäude- und Sachschäden in teilweise beträchtlichen Größenordnungen erlitten, einen Geldbetrag von je 5.000 Euro. Diese Zuwendung resultiert u.a. aus dem von Michelin bereit gestellten Betrag, der den Löwenanteil des BRV-Spendentopfes bildete. Insgesamt hat die Solidaritätsaktion einen kleinen Beitrag zur Linderung der Schäden im Reifenfachhandel geleistet. Michelin wird darüber hinaus durch Unterstützung vor Ort an hochwassergeschädigte Betriebe in den von der Naturkatastrophe betroffenen Gebieten zur Schadensbewältigung beitragen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.