Speedline bleibt im Aftermarkt

Der italienische Hersteller von Leichtmetallfelgen Speedline wird weiterhin im Aftermarkt vertreten bleiben. Das Fehlen der renommierten Marke auf der Automechanika hatte Spekulationen genährt, das Unternehmen könne sich auf die Erstausrüstung konzentrieren. Speedline plant vielmehr die Einführung einiger hochwertiger Räder in den nächsten Monaten. Das Fernbleiben von der Messe wird mit einer gegenwärtigen Reorganisation in der Gruppe und einem Wechsel in der Kommunikationsstrategie begründet.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.