DTM-Entscheidung in Zandvoort

Die Deutsche Tourenwagen-Masters fährt exklusiv auf Dunlop-Reifen. Laurent Aiello (Abt-Audi) verpasste auf dem A1-Ring in Österreich den vorzeitigen Titelgewinn und versucht am nächsten Wochenende in Zandvoort beim neunten von zehn Wertungsrennen erneut, dem zweitplatzierten Bernd Schneider (Mercedes-CLK) uneinholbar in der Punktwertung davonzueilen. Auf dem Rundkurs in den Nordseedünen muss der DTM-Reifen mit einem ungewöhnlichen Naturproblem fertig werden: Sandverwehungen auf einer High-Speed-Strecke. Die vor dem Start vorgewärmten Reifen können den Sand in der Lauffläche aufsammeln, der sich zunehmend mit dem Gummiabrieb vermischt, der an den Slicks haftet.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.