Mit der Michelin Winter-Garantie können Reifenhändler Kunden gewinnen

Kunden erwarten bei Technik, Beratungsleistung und Service vor allem Sicherheit und Vertrauen, dies ergab eine im Januar 2002 von Research International durchgeführte Studie. Und Michelin verspricht den Reifenhändlern mit der Winter-Aktion diese Erwartungen zu erfüllen. Mit der Michelin Winter-Garantie präsentiert sich der Reifenhändler seinen Kunden als fairer und kompetenter Partner. Jeder Kunde, der vom 1. Oktober bis zum 15. Dezember vier neue Pkw- und Offroadreifen bei seinem Reifenhändler kauft, hat innerhalb von drei Wochen ein Rückgaberecht. Unter dem Motto “100 % zufrieden oder 100 % Geld zurück” verstärkt die Michelin Winter-Garantie die Kundenzufriedenheit für Händler und Käufer. Beratung erhält der Reifenhändler und dessen Kunden durch Michelin-Kundeninformationen und eine eigene Michelin Garantie- Hotline. Im Falle von Reklamationen bleibt das Tagesgeschäft des Händlers unbelastet: die Michelin Garantie-Hotline kümmert sich um die komplette Abwicklung und die Formalitäten. Der Händler muss nur die Reklamationsformulare bestätigen und die Reifen bis Ende Dezember 2002 einlagern. Pro Garantiefall erhält er dafür 15 Euro Aufwandsentschädigung. Reifenhändler können ihre Umrüst-Kunden frühzeitig in ihrem Betrieb bringen. Michelin unterstützt dies mit einer landesweiten Werbekampagne zur Michelin Winter-Garantie. Die Serviceleistungen werden über alle Michelin Medien (Broschüren, Internet, P.O.S.-Material etc.) kommuniziert, sowie über Publikumszeitschriften, Fachpresse und eine bundesweite Radiokampagne. An ein breites Reifenhändlernetz wurden bereits von Michelin vorab verschiedene Werbematerialien geschickt. Vor Aktionsbeginn haben die Händler ein Deko-Paket für ihren Verkaufsraum mit Plakaten, Thekendisplays und Broschüren erhalten. Schon jetzt ist ein Werbe-Master mit Anzeigen-, Mailing-, Text- und Funkspotbeispielen für die Teilnehmer bei den zuständigen Michelin-Außendiensten erhältlich.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.