Winterreifensaison 2002/2003

Die Branche sieht – wie jedes Jahr – mit angespannter Erwartung auf das Pkw-Winterreifengeschäft. Erfolg und Misserfolg dieses Marktsegmentes waren schon immer stark vom Wetter abhängig und das können so früh vor der kalten Jahreszeit auch die qualifiziertesten Meteorologen und deren Computerberechnungen bislang nicht zuverlässig vorhersagen. Die Rahmenbedingungen stimmen insgesamt – trotz der Flutkatastrophe, die so manche Investition in Reifen mangels Liquidität der Verbraucher verhindern wird – Reifenindustrie und -handel vorsichtig optimistisch: Der Fahrzeugbestand ist in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum so hoch wie nie; vor etwa drei, vier Jahren gab’s in Deutschland Zulassungsrekorde, diese Autos stehen jetzt sukzessive vor dem Reifen-Ersatzbedarf; und viele Reifenhändler haben aus Fehlern der Vergangenheit gelernt und legen sich nicht zu viele M+S-Reifen auf Lager. Zu wenige wäre aber auch gefährlich …

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.