Michelin und ADAC Partner der Jugendtour „Paris – Berlin“ 2002

In der Hauptstadt-Rallye können junge französische und deutsche Fahrer ihr Können und ihren Teamgeist unter Beweis stellen. Dabei geht es nicht um Geschwindigkeit und gute Etappenzeiten, sondern um Sicherheit und vorbildliches Verhalten am Steuer. Die rund 42 Teams mit jeweils zwei deutschen oder zwei französischen Teilnehmern müssen bei dieser achttägigen Fahrt und in den Etappendörfern immer wieder kniffelige Sonderaufgaben meistern. Rückwärts einparken, Befreien aus dem Überschlagsimulator, Bremswege und Geschwindigkeiten schätzen. Ein Verkehrssicherheitsquiz und Fahrprüfungsfragen stellen das theoretische Wissen und die Fahrpraxis der jungen Leute auf die Probe: Nicht die schnellsten, sondern die sichersten Teams werden auf dem Podest landen. Für alle Teilnehmer ist die Etappenfahrt von der Seine bis an die Spree auf jeden Fall eine tolle Erfahrung. Über diese Jugendtour hinaus unterstützt der Reifenhersteller Michelin weitere Aktionen wie die deutsche Sicherheitsinitiative „Achtung Auto“ bzw. „Hallo Auto“ in Österreich für Fünftklässler und kooperiert seit Jahren mit dem ADAC bei diversen Fahrsicherheitszentren. In naher Zukunft soll dieses Engagement flächendeckend erweitert werden, denn Sicherheit und Mobilität gehören sowohl für den ADAC als auch für Michelin zu den wichtigsten Werten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.