Uniroyal im Otto-Katalog?

“RainFashion” – Regenmode vom Regenreifen-Profi Mit dem Label “Uniroyal RainFashion” bot die zur Continental AG gehörende Regenreifenmarke im Februar und Anfang August 2002 auf den CPD-Modemessen in Düsseldorf erstmals regensichere Produkte in der Textilbranche an. Spaß bei jedem Wetter verspricht RainFashion modebewussten Frauen, die im trendigen Outfit auch vor Regen keine Scheu haben. Die etwa 50 Teile in verschiedenen Größen und Farben umfassende Damenoberbekleidungs-Kollektion soll sexy, sportlich und funktional zugleich sein. Angesiedelt im mittleren bis gehobenen Preissegment, steht RainFashion deshalb für Qualität und Lifestyle in attraktivem, jungem Design. So kann es in der Herbstsaison 2002 zwar noch schlechtes Wetter geben, aber keine unpassende Kleidung mehr: Regen ist – wie wir gerade auch in diesem Sommer gesehen haben – ein wichtiger Bestandteil des Lebens, man muss sich nur richtig darauf einstellen. ”Die Idee, unsere in über 130 Jahren gesammelten Erfahrungen mit Nässe und gummierten Materialien auch auf Textilien zu übertragen, kam uns bei einer Promotion-Veranstaltung für die besten Nässereifen”, kommentiert Uniroyals Projektleiter Ralf Rossenbach diese Innovation. “Es reicht uns nicht, dass die Marke Uniroyal die besten Reifen für regennasse Straßen herstellt, wir wollen auch die beste Kleidung für dieses Wetter bieten. Wir haben sozusagen den roten Regenschirm im Logo in die Tat umgesetzt: Nässekompetenz, immer wenn es regnet …” Erste öffentliche Präsentationen der Idee bereits im Jahr 2000 (beispielsweise anlässlich der internationalen Musikmesse Popkomm) bestätigten das Konzept. Für die Regenmode werden ausschließlich hochwertige Materialien ausgesucht und verarbeitet, die Nässe abweisend sind. Eine speziell für Uniroyal entwickelte Klimamembrane garantiert Tragekomfort, sie wirkt wind- und wasserabweisend, ist atmungsaktiv und isolierend. Das im Zusammenhang mit Uniroyal-Reifen bekannte Regenschirm-Emblem ist als liebevolles Detail an den Kleidungsstücken zu finden. Es gilt das Motto: “Enjoy H2O mit Uniroyal RainFashion.” Diese spezielle Ausrichtung der Marke Uniroyal mit RainFashion ist ganz bewusst gewählt, denn in mehr als dreißig Jahren hat sich Uniroyal als “Partner im Regen” auf dem Reifenmarkt eine einzigartige Position geschaffen. “Bester bei Nässe” zu sein ist der Anspruch sowohl für die Regenreifen als auch für die RainFashion. Kurz und knapp: Nässeperformance nicht nur auf der Straße, sondern auch in der “Haute Couture”. Die Frühjahrs-/Sommerkollektion 2003 bietet zwei unterschiedliche Modethemen, bei denen Nässeschutz stets Grundmotiv ist. Uniroyal “RainFashion Sports”, die sportliche Freizeitkollektion, präsentiert sich in unterschiedlichsten Facetten, bei denen transparente Jacken und Mäntel die Blickfänger sind. Doch auch Produkte in dezenterem Design sind Teil der Kollektion. Denn Wohlfühlen im Regen steht bei allen Outfits im Mittelpunkt. Die Uniroyal “RainFashion Jeans-Kollektion” liegt mit unterschiedlichsten Waschungen und Crash-Design im Modetrend. Einzigartig sind die speziell entwickelten wasserabweisenden Jeans-Materialien: Der Regen perlt an der Oberfläche der Jeans ab, ohne Spuren zu hinterlassen. Blusen in großer Vielfalt runden die Kollektion ab – von gecrasht über Rüschen bis hin zur Streifenoptik ist alles präsent. Im August lief die Testphase im Otto-Vorabkatalog mit Jacken aus der Herbst/Winter-Kollektion 2002. Die Resonanz war auf beiden Modemessen gut, die Kollektionen kamen an, die Positionierung ist auf jeden Fall gelungen, weil es nichts Vergleichbares gibt, nur der Markterfolg – das wäre das Auftauchen im richtigen Otto-Katalog – steht derzeit noch nicht fest.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.